S/4HANA Service – Advanced Execution Abwicklung

Mit SAP S/4HANA 2023 bietet SAP eine neue Prozessvariante in S/4HANA Service an: Service mit Advanced Execution. Die Advanced Execution Komponente ermöglicht die Integration des Instandhaltungsmanagements in die bestehenden S/4HANA Service Prozesse. Dies bietet Unternehmen die Möglichkeit, umfangreichere Planungsschritte und eine detailliertere Steuerung der einzelnen Serviceaktivitäten durchzuführen. 

S/4HANA Service mit Advanced Execution verlagert die technische Planung und Durchführung von Serviceaktivitäten in die S/4HANA Komponenten Instandhaltungsmanagement, während die kommerziellen Serviceabwicklung von S/4HANA Service durchgeführt wird. Dadurch stehen in S/4HANA Service nun weitaus detailliertere Funktionen für die Planung und Steuerung einzelner Serviceaktivitäten zur Verfügung.  

Kommerzielle Abwicklung in S/4HANA Service

In S/4HANA Service wird in erster Linie der grobe Rahmen des benötigten Services, sowie die zugehörigen kaufmännischen Aspekte definiert. Zudem findet die Kommunikation mit dem Kunden sowie die wesentliche Sicherstellung der Kundenzufriedenheit über S/4HANA Service statt. Auch die Aspekte des internen Rechnungswesens (Controlling) werden über S/4HANA Service gesteuert. 

Im Zuge der kaufmännischen Abwicklung in S/4HANA Service kann auf die folgenden Objekte zugegriffen werden: 

  • Wartungspläne und Serviceverträge 
    Mit Hilfe von Wartungsplänen lassen sich vorbeugende Serviceeinsätze planen, welche zu Konditionen abgewickelt werden, die in einem Servicevertrag vereinbart wurden 
  • Service Angebote 
    Über ein Service Angebot kann dem Kunden vor dem eigentlichen Serviceeinsatz ein Kostenvoranschlag zur Verfügung gestellt werden  
  • Serviceauftrag 
    Im Serviceauftrag wird die zu erbringende Serviceleistung aus kommerzieller Sicht verwaltet 

Planung und Steuerung der Serviceaktivitäten in S/4HANA Instandhaltungsmanagement

In S/4HANA Instandhaltungsmanagement findet die detaillierte technische Planung und Durchführung der Serviceaktivitäten statt. Dabei kann aufgrund der Nähe zum Instandhaltungsmanagement (ehemals SAP PM) auf viele der altbekannten Funktionalitäten aus SAP CS zurückgegriffen werden. 

In diesem Zusammenhang werden die bekannten Objekte aus S/4HANA Instandhaltungsmanagement genutzt: 

  • Instandhaltungsauftrag 
    Aus den kommerziellen Positionen im S/4HANA Service Auftrag werden Instandhaltungsaufträge (SAP PM) erzeugt, in welchen der Serviceeinsatz mit Hilfe von Vorgängen und Komponenten detailliert geplant werden kann. 
  • Arbeitsplan
    Durch den Einsatz von Arbeitsplänen können standardisierte Arbeitsschritte in den Instandhaltungsauftrag übernommen werden 
  • Instandhaltungsrückmeldung 
    Mit Hilfe der Instandhaltungsrückmeldung erfolgt die Rückmeldung des Serviceeinsatzes

Fakturierung

Für die Fakturierung bedient sich der Prozess an den bekannten Funktionalitäten aus S/4HANA Sales, wie der Lastschriftanforderung und der Faktura. Die Besonderheit in der Komponente S/4HANA Service mit Advanced Execution stellt hier sicherlich die Verwendung des altbekannten Dynamische-Posten-Prozessor (DPP) dar, welcher bereits in der Legacy-Komponenten SAP CS (Customer Service) zum Einsatz kam, um auf Basis von CS-Prozessen die Erstellung von Faktura Dokumenten zu ermöglichen. An dieser Stelle kommt dem neuen Prozess S/4HANA Service mit Advanced Execution die Nähe zwischen den Objekten aus S/4HANA Instandhaltunsgmanagement (ehemals SAP PM) und der Legacy-Komponenten SAP CS zugute. 

Prozessfluss und Demo

Um Ihnen ein besseres Gefühl für den Prozess S/4HANA Service mit Advanced Execution zu geben, finden Sie in diesem Blogartikel ein Demovideo des grundsätzlichen Prozessablaufs. 

In unserem Demovideo gehen wir auf die folgenden Schritte ein: 

S/4HANA Service - Advanced Execution Abwicklung Flow
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ist S/4HANA Service mit Advanced Execution die richtige Lösung für Ihren Serviceprozess?

Wie Sie in diesem Blogartikel erfahren konnten, bietet die Advanced Execution Option viele interessante und neue Möglichkeiten, um die Planung und Ausführung von Serviceaktivitäten in Ihrem Serviceprozess zu unterstützen. Jedoch entsteht durch die Verwendung der Advanced Execution Option für die Anwender auch eine zusätzliche Komplexität in der Serviceabwicklung, insbesondere durch das Handling von zwei Serviceaufträgen. 

Aus diesem Grund empfehlen wir eine detaillierte Bewertung Ihres aktuellen Serviceprozesses zur individuellen Einschätzung der Vor- und Nachteile der Advanced Execution Option für Ihre Servicearchitektur. 

Interesse geweckt?

Für weitere Informationen oder Unterstützung in der Einführung des Service mit Advanced Execution Prozesses in Ihrer Unternehmensgruppe, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme! 

Foto von Constantin Schuch

Constantin Schuch

Servitization with SAP, salesforce & ServiceNow!